Forum

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Neues Projekt und ich brauch eure hilfe

Wow, sehr geil! Bei dem Lüfter, pustest du kalte Luft rein oder transportierst die warme raus? Da streiten sich ja die Geister...

immer rein, ist effektiver.

Moin, hatte mal ein wenig Zeit und habe mal die Software Vixen ausprobiert, also das sieht schon mal ganz gut aus. War natürlich erst mal ein Test mit 50 Pixel, einfach gerade am Zaun her, wo ich vorher ein Bild meines Platz, wo dieses ganze später auch stattfinden soll.

Nun Frage ich mal hier, werde dieses natürlich auch bestimmt so rausfinden, aber über Hilfe bin ich immer Glücklich. Wie kann man das dann mit Musik unterstützen? Gehe ich in der Annahme, das ich das Lied aufspiele und ich selber die Lichteffekte mit den Sound  mischen muss. Das heißt, kommt ein Bass z.B.: lass ich alle Sterne leuchten, ich spiele selber die Lichtorgel, oder wird man unterstützt von der Software und man muss nur die Lichter schalten die man anhaben möchte und wie sie Leuchten sollen.

Nun noch was anderes: LED´s sind kein Problem, weiß zwar noch nicht, ob ich 5 V oder 12 V nehmen soll, aber das wird meine Entscheidung sein.

Dann werde ich mir das PixLite 16 MkII Long Range Control Board kaufen, diverse Netzteile mit dementsprechende Power, Kabel ect. 

Was brauche ich noch für Hardware, einmal nur für die WS28.. Pixel und eventuell für Normal Lampen, also an/aus 220V. Ein Anschluss von PC bis zum Pixel mit den MK habe ich noch nicht gesehen, gibt es da auch eine Infoseite oder sonst irgendwas, kenne nur das mit Teensy 3.1 mit OctoWS2811 Adapter von Technikfreak, das war super. Muss ich bei den Gerätschaften beim erst Start vorher noch was aufspielen und und. Viele Fragen, aber ich Zähl auf euch. 🙂

Gruß

PS: gerade noch gelesen: weiß ja noch nicht wie ich es genau aufbauen werde, das heißt wo die ganze Hardware stehen wird, da könnten diese teile ganz Hilfreich sein. Long Range Isolated Receiver

Moinsen,

viele Fragen, wo fangen wir an 😉

Bei der Software Vixen kannst du dein Lied hochladen und dann dort die Effekte darunter legen. Vixen bietet auch einige Automatik Effekte, die dann auf Bässe und Höhen reagieren. Kann man alles einstellen. Dazu kannst du dir in Vixen die beats etc. Analysieren lassen und so die Effekte besser abstimmen.

Zum Controller kann ich wenig sagen, ich nutze den Falcon F16v3.  Bei deinem ausgesuchten benötigst du (soweit ich weiß) noch die entsprechenden Receiver.  Grundsätzlich solltest du dir vorher alles aufmalen und einen Plan zurecht legen, wo welche Komponenten stehen werden und wie sie angeschlossen werden.
dein Controller ist eben für lange Strecken ausgelegt, evtl. muss das gar nicht sein.

Du kannst dein Notebook übers Netzwerk anschließen und dort in vixen deine Lieder abspielen lassen. Optional gibt es raspberry’s mit dem Falcon Pi Player, mit denen du die Sequenzen abspielen lassen kannst. So sparst du die die Notebook Variante.

Viel Spaß beim tüfteln 😉

Edit: was brauchst du noch? Einen kleinen Netzwerk Switch, Klemmen, Lötkolben, paar Meter Kabel 😉, Netzteile, wasserdichte Boxen für die Netzteile und Controller, evtl. Lüfter, son Zeugs halt 😉

Hi,

also ich wollte ein Laptop nur für die Weihnachtsshow benutzen, habe noch ein paar Lapis hier rumliegen, i5 dürfte reichen, mit einigen gut bestückten Innereien. Habe von den Standort wo der Lapi steht, ca. 15 Meter zum Platz, wo alles aufgebaut wird. Ich wollte es so machen, das alles außer der Lapi am Standort von den LED´s ist. Werde dort eine großen Zentralschrank aufstellen, wodrin alles verbaut werden soll, über Feuchtigkeit und wärme, kälte, befasse ich mich noch, aber dafür gibt es Lösungen.

OK, Software schau ich noch ein wenig, dafür ist ja noch Zeit zum Probieren.

Hi, schau mal, so habe ich mir das mal gedacht. Gibt es da noch Fehler.

Gruß

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Moin, moin,

das schaut seht gut aus. Das Netzteil vom Controller kann ich mit weniger Ampere genutzt werden.
Wenn du den long range Controller verwenden möchtest, solltest du diese Teile nicht vergessen: https://www.xmas-land.de/Long-Range-Receiver.
Ich persönlich versuche die Wege so kurz wie möglich zu halten und würde und den Controller mit zu den Elementen nach draußen stellen. So umgehst du evtl. die Lan Kabel und die Reciever. Den Controller gibt es wohl auch in der "nicht long range Variante".
Dazu müsste man aber auch die Aufstellung und Verkabelung der Elemente sehen.
Grüße
Gregor

Hi,

meinst du das etwa so?

Aber warum sollte oder muss man diese Teile noch dahinter bauen? Kann man nicht direkt von MK2 die LED´s anschließen? Was ist der unterschied.

Gruß

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Wie geschrieben, habe ich von diesem Controller nicht so viel Ahnung, aber in der Artikelbeschreibung steht folgendes:

Die Besonderheit des PixLite 16 Long Range MkII ist, dass die Ausgänge nicht direkt auf dem Board liegen, sondern über Standard Cat5/6 Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) an bis zu 8 Empfängereinheiten des PixLite Long Range Isolated Receiver oder des PixLite Long Range Receiver (nicht im Lieferumfang enthalten) übertragen werden. Die Ausgänge (um die Pixel zu steuern) sind dann auf die einzelnen Platinen verteilt, perfekt um an verschiedenen Stellen die Aufbauten der zu gestallten (bis zu 300m entfernt).

Was ja für mich auch Sinn macht. Du sendest das Signal über LAN bis zu 300m weit und brauchst auf der Gegenseite dann  einen Empfänger, der daraus dann wieder ein 3 Adriges Kabel für die Pixel macht. 😉

DerWaldFried hat auf diesen Beitrag reagiert.
DerWaldFried

Beim normalen MK2 kannst direkt die Pixel anhängen aber hier sollten auch lt. Pixlite max 15m vom Controller bis zu LEds sein, bei dem SanDevice sollen es sogar nur 10m sein....

 

Beim Long Range benötigst du den zusätzlich die Receiver.

Also dein MK2 Long Range ist dein Main und hier gehen dann alle Receiver weg und am Ende dann auch das NEtzteil setzen für diese Led´s

DerWaldFried hat auf diesen Beitrag reagiert.
DerWaldFried