Forum

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Tennsy 4.1 mit xlights LED Pixel WS2811 ansteuern

12

Hallo,

ich beschäftige mich seit letzten Oktober mit der digitalen Weihnachtsbeleuchtung und habe mit Vixenlight und dem Tennsy 4.1 mit aufgesetztem OctoWS2811 Adapter 3.2 schon einwenig erfahrungen sammeln können.

Jetzt gibt es ja noch xlights und ich wollte dieses Programm zumindestens ausprobieren, jedoch bekomme ich mit
xlights keine WS2811 Ketten zum leuchten.
Ich bin mir nicht sicher, aber bei Vixen lights habe ich auf den Tenssy ein Programm das vchristmas_V_1_0 heißt ausgespielt. Danach könnte ich mit Vixen light proplemlos ein Controler hinzufügen und auch die WS2811 Pixel ansteuern.

Bei xlights habe ich kein Programm finden können das ich auf den Tennsy 4.1 aufspielen muss. Ich bekomme zwar ein Controler angezeigt aber nur 512 Kanäle und ich habe durch den Octo Adapter ja 8 Kanäle a. 1024 LEDs ansteuern. Also insgesamt 8192 LEDs.

Irgendwas mache ich falsch bzw. weis ich nicht wie ich xlight sagen soll das ein Octo Adapter aufgelötet ist.

Gibt es da doch irgendein Programm wie bei Vixen lights das ich auf den Tennsy aufspielen muss oder Einstellungen vornehmen muss um es mit xlights zum laufen zu bringen??

Hier ein paar Daten was ich derzeit verwende:
PC mit Windows 10 64bit
Tennsy 4.1
OctoWS2811 Adapter
WS2811 LED Ketten
Verbindung über Kabel an USB

Vielen Dank und bleibt alle schön Gesund

Moin, moin,

meine Meinung nach liegt es nicht am Sketch. Dieser sagt dem Controller nur, dass du mit LEDs arbeitest und wie sie konfiguriert  sind.
In dem Sketch von Heinz sind allerdings  noch einige Einstellungen drin, die Zusatzinformationen enthalten, wie zb. der  Header „VIXstart“. Evtl musst du das anpassen.
Ich kenne Xlights nicht, aber auch dort musst du beim Controller Setup ein Protokoll  eingeben, das der Teensy nutzt. Evtl. Ist das der Knackpunkt.

Grüße

Gregor

Hallo,

genau diesen Sketch habe ich von Heinz übernommen und ja es steht tatsächlich was von VixStart drin.

Dadurch funktioniert es nicht bei xlights.
Ok, dann muss ich mich da mal genauer mit beschäftigen. Hab mal in Americanischen Forum nach Informationen gesucht. Mal schauen ob da jemand mit Arbeitet und Hilfestellung geben kann.

Frage mal zwischendurch. Was für ein Programm nutzt Du den?

Vielen Dank für Deine Info

Habe auch mal geschaut, die Kollegen dort meinen es wäre das dmx oder opendmx Protokoll in XLights. Schau mal, ob es dort sowas gibt.

Ich nutze Vixen, habe damit vor drei Jahren angefangen und bin zufrieden.

 

Edit: habe gesehen, dass der Header doch drin bleiben muss, wenn Martin das sagt, dann ist das so. Er weiß dort im Forum so ziemlich alles 👍

Hallo humbug,

der Header muss/soll tatsächlich drin bleiben. Aber wie es dann weiter gehen soll weiß ich nicht.

Es kann sein, das ich mit den Martin den du wohl aus kennst auch Kontakt hatte.
Wir wollen evtl. mal Skypen wenn es passt.

Ich bin mir einafch noch nicht sicher was ich für ein Programm verwenden sollte. Möchte ein Programm nutzen das auch später meinen Wünschen entspricht.

Soll heißen, das ich nicht irgendwann ein anderes Programm nutzen muss um zum Beispiel ein sprechendes Gesicht darzustellen oder ein Moving Head zu steuern.

Alles Zukunftsmusik, ich möchte aber dann nicht von vorne Anfang müssen, nur weil Vixen oder xlight das evtl. nicht kann. Deshalb erstmal testen was die Programme können und ausprobieren welches Programm den bester Nutzen für ein hat.

 

Deinen Ansatz kann ich verstehen, ist immer blöd, von vorne anzufangen.
Von dem aber, was ich gelesen habe, sind beide Programme (Vixen und XLights) sehr identisch. Die Möglichkeiten Sachen zu programmieren sind bei beiden sehr vielfältig. Du wirst bei beiden nichts falsch machen. Beide haben einen guten und schnellen Support und ständige Updates und weiter Entwicklungen.
Ich meine gelesen zu haben, beide können locker bis zu 100.000 Lichter steuern.
Evtl. helfen dir bei deiner Entscheidung ein paar YT Videos, die zeigen, wie man Sachen programmiert.

Möchtest du allerdings eine hochprofessionelle Software, schau dir Madrix an 😉.  Damit programmiert auch ElPaso 😂

jssr hat auf diesen Beitrag reagiert.
jssr

Hallo, das ist doch schon mal eine Antwort die mir weiter helfen wird.

Vixen und XLight werden mehr als ausreichend sein.

Vixen finde ich seeeehr einfach und für jeden sofort verständlich

 

Xlights hat den anderen Vorteil das man fast alles machen kann und auch das einfügen von fremden Sequenzen geht Problemlos was bei Vixen nicht der Fall ist

 

Ich habe letztes Jahr mit Vixen begonnen und heuer auf Xlights gewechselt

jssr hat auf diesen Beitrag reagiert.
jssr

Vixen finde ich tatsächlich auch einfacher. Zumal ich über Vixen mehr Anleitungen gefunden habe, wie zum Beispiel von Heinz.

Xlights ist, wenn man es begriffen hat sicherlich auch einfach.
Im Moment komme ich aber überhaupt nicht weiter, wie ich mein Teensy zum laufen bringen soll bei Xlights.

Mal schauen, vielleicht finde ich noch was brauchbares.

Hallo, ich habe ein kleinen Erfolg erreichen können.
Xlights ist nicht das Problem sondern tatsächlich die Skizze.
Xlight zeigt mir unten ein grünen Punkt an, das die Verbindung vorhanden ist.
Der Tennsy könnte wohl die Daten über den Octo-Adapter nicht an die LEDs weitergeben.

Aktuell leuchten die LEDs noch nicht einwandfrei aber es passiert schon mal was.

Ich denke, das es daran liegen könnte das XLight vor ein paar Tagen einfach nicht mehr starten wollte und jetzt kann ich XLight nur noch mit Administratorrechten starten.

XLight lädt irgendwelche Daten hoch und lässt diese ebenfalls Ablaufen sobald ich die Lampe auf an klicke.

Morgen werde ich alles mal auf neu Installieren und von null anfangen. Mal schauen ob sich dann was ändert.

12