Forum

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Problem Stromkosten wegen Krieg

Hallo liebe User und Besucher,

ich möchte gerne mal von euch hören, wie ihr mit der Situation umgeht. Aktuel ist der Preismarkt bei Strom kritisch. Preise bewegen sich mittlerweile zwischen 53 Cent pro kwh und 60 Cent kwh. Wie geht ihr damit um ? Ein Durschnittliches Haus ohne Weihnachtsbeleuchtung verbraucht 111kwh im Monat und bei den aktuellen Preisen, sind das also 66,6€ ! Bei Weihnachtshäusern haben wir einen Stromverbrauch von bis zu 400kwh und somit Preis von bis zu 240€ im Monat an Stromkosten. Wie geht ihr als Weihnachtshaus Besitzer mit den steigenden Kosten wegen dem Ukraine Krieg um ?

Ich habe im November meinen Stromanbieter gewechselt und eine Preisgarantie für 24 Monate. Solange der Anbieter nicht pleite geht, bin ich auf der sicheren Seite und lade derzeit sogar täglich meinen Hybrid, da es selbst mit dem SUV Monster mit Strom zu fahren deutlich billiger ist und ich mit einer Ladung. ca 50% meiner Fahrtkilometer schaffe. Selbst bei 30kWh pro 100km und 31ct pro kWh spare ich beim elektrischen fahren viel ein.

Ein Durchschnittliches Haus braucht 111kWh im Monat ????? Ich komme da eher auf 400-500kWh im Monat und das ohne die Weihnachtsbeleuchtung und auch keine Heizung. Aber ganzjährig läuft über Dämmerungsschalter ein Aussenlicht aber das sind ca 30W/Std.... also nix 🙂

Hallo ,

angesichts der momentanen Lage ,sollte  ich heuer  auf meine geliebte Weihnachtsbeleuchtung verzichten ,mein Mann und meine Familie rät mir davon ab .

Die  Stromkosten sind es nicht, die mich abhalten ,durch die LED Lämpchen ist der Verbrauch ja nicht so hoch ,laut meines Mannes, der ja vom Fach ist .

Wie ist euere Meinung und werdet  ihr verzichten 🤔

Grüße Hawaii -Elke

 

Hallöchen

Was dan der Grund warum du deine Beleuchtung nicht machen willst. Wenn es um die Wirtschaftslage geht werden wir mit oder ohne Weihnabeleuchtung auch nichts ändern.

Der nicht einverstanden ist muss sich die Beleuchtung nicht anschauen.

Und finanzieren must du es dir ja selber. Nicht aufhalten lassen

 

 

Ich würde da nicht darauf verzichten. Das wegen den Kosten könnte man ja noch irgendwie verstehen, aber wegen Umwelt auf die paar kWh und die Weihnachtsbeleuchtung zu verzichten, sehe ich als völlig überzogenen Aktionismus. Wenn sich da ein Grüner bei mir aufregen würde, dann würde ich ihn fragen, ob er ein Auto, ein Ebike, E-Scooter, Fernseher o.ä. in der Familie hat. Auch bei einem "Nein" als Antwort, würde ich ihn auffordern seinen persönlichen CO2-Ausstoß zu stoppen, und das Atmen einzustellen, um die Umwelt und anderen Menschen zu schonen.

Mir geht das maßlose "ohne Hirn und Verstand Schwarz-Weiss-Geurteile" echt auf den Zeiger! Leben und leben lassen. Dann sollen sie erst mal bei sich anfangen und als gutes Beispiel voran gehen. Da fahren sie mit alten T1 oder T2 zu Demos und verwenden Gaskocher um sich was zu futtern zu machen... *abwink*

da meine Lightshow ja mobil ist, bin ich neuerdings auch unabhängig vom Stromnetz bzw Autark.

Ich nutze auch Solarmodule und kann damit meine Powerstationen laden. Derzeit hab ich 2.

Eine hat einen 2,6 kWh LiFePo und liefert 1,5kW Dauerlast. Die zweite hat 5,3 kWh LiFePo-Kapazität und liefert 2,5 kW Daauerlast

Gruß