Forum

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

PIXLite 4 MK2

12

Servus Zusammen,

in einem anderen Thread (Tennsy 4.1 mit Xlights LED Pixel WS2811 ansteuern) in diesem Forum haben Jörg (Ersteller) und ich uns dieses Jahr mit diesem Thema beschäftigt und größten Teils die Sache zum laufen gebracht. Leider fehlt das i-Tüpfelchen und bei mir die Geduld.

Kurz entschlossen hab ich mir den PixLite 4 geholt... Leider liegt der Teufel im Detail und siehe da, es leuchtet nichts 😯  Vielleicht könnt Ihr mir auf die schnelle noch weiterhelfen!

Problembeschreibung:

Also, hab den PixLite am Rechner Angeschlossen und wird im Programm von ADVATEK Assistent erkannt, die Testeinstellungen klappen.

In XLights habe ich die IP eingestellt und wird erkannt (grünes Licht leuchtet). Erstelle ich nun ein Layout mit ner einfache Single Line, weise sie entsprechend zu und möchte dann nen Testlauf machen leuchtet nichts.

Mit den ganzen Rückschlägen mit Teensy ist die Luft bei mir gerade raus und komme nicht auf den Fehler. Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ggf würde ich von meinen Einstellungen paar Bilder hochladen damit die Ferndiagnose hinhaut.

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Viele Grüße, Martin

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

BEim Advathek im Menü gibts den Reiter "TEST" oben, hier kannst du probieren ob alles richtig angeschlossen ist.

Dann bei Xlights musst du die LED´s deinen Effekt einstellen, einen Ausgang/bzw dem Controller zuweisen und RENDERN bzw Speichern (wird auch gerendert) , damit jetzt im  xlights-Programm auch etwas leuchtet bzw auch daten gesendet werden musst du ganz rechts auf die Glühbirne drücken damit sie leuchtet und nun sollte es klappen

Allen einen schönen 1. Advent und fröhliches leuchten

Danke Gratzerow für deine Antwort!

Wie schon geschrieben, im Assistent und Testlauf von Advathek leuchten die LEDs wie es sein soll.

Nur in Xlights nicht mehr:

Speichern

Controller wird in Xlights als ACTIV angezeit

Glühbirne oben rechts

Effekt nen Model zugewiesen

Ausgang/Controller - ???

 

Hab eigentlich alles durch probiert was geht, aber irgendwo hackt es und steh ich auf der Leitung. Ist die Single Line (siehe Bilder oben) falsch zugwiesen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Hallo,

Ich nutze auch Pixlite Controller und xlights. Allerdings hab ich 4 Pixlite 16 und da verliert man gerne mal den Überblick, was wo angeschlossen wird. (meine Lightshows sind mobil)

Ich adressiere in Xlights inzwischen die am ersten angeschlossenen Objekte der Ports absolut (nicht über Universen) und die danach angeschlossenen Objekte mit Start Channel "voriges Modell". Dazu führe ich dann eine Excel Tabelle.

Wenn Deine Line tatsächlich an Universum 1 als Startobjekt beginnt kannst Du auch absolut einfach nur "1" als Start Channel eingeben.

Ich sehe nur, dass Dein Controller angeblich nur 4 Universen hat, aber sollte er nicht 4 Anschlüsse mit je 6 Universen haben. Ich muss erst mal zuhause schauen wie das bei mir im Xlights gelistet ist.

versuche mal wie bei meinen Einstellungen deinen Pixlite zu konfigurieren

also :

managed : NEIN

Start Universe : 1

Universe Count : 3

Channels per Universe 510 (512 möglich aber nicht von vorteil)

Pix4 hat 4 Dataausgänge = 8 Ausgänge mit Advanced also kannst 8 Ausgänge erstellen

und deine zuweisung könnte falsch sein wenn bei mir steht der Name  und danach die Portnummer vom Controller

Danach im Layout deine Pixel den Controller zuweisen als Start

Deinen Effekt einfügen - Rendern - und Play mit Glühlampe an

 

edit: Bei Controller Connection kannst alles  leer lassen.... ich weiss auch nicht was man da reinschreiben kann/muss

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Was versteht Ihr unter Universe Count? Für mich ist das die Anzahl der Universen, die der Controller hat/kann. Liege ich da falsch? Wenn nicht, warum bekommt der Controller dann bei Dir nur 3 Universen = 170*3  RGB-LEDs? Er kann doch 4*1020 oder 8*510, also 24 Universen.

Ich habe jeden Ausgang als eigenen Controller Ausgang angelegt.

Universe Count ist die Anzahl der Universen pro Ausgang im Normalmodus  mit 1020 LED sind 6 Universen , da aber ab ~500LEd verzögerungen kommen können nimmt man besser den Advanced Modus und es sind nur mehr 510 LED´s möglich pro Ausgang aber dafür bei D+ und Clock und daher nur 3 Universen....    ABER...

 

man kann natürlich auch nur den Pixlite als eine Einheit angeben aber dann muss man eben alle Universen etc angeben .... aber das ist sehr sehr blöd für später also ist die oben genannte Art die einfachste und auch beste

Hmmm, da verstehe ich die Anleitung anders... Zitat aus der Anleitung:

Universe Count
(ArtNet/E1.31) The number of universe sets the number of channels allocated for the controller. This is multiplied by the universe size to get the total channels. If using Auto Size this will be grayed out and set automatically.
Ich hab bisher 3 Pixlite16 Controller angeschlossen und hatte mit dem automatischen Modus Erkennungsprobleme (evtl. wars damals noch die alte Firmware)  und musste manuell ran, was ich fortführe. Erst als ich dort die hohe Zahl der gesamten Universen 96 über die normalen Ports angab, nachdem ich mich informierender Weise mit dem Wust der Universen, Kanäle usw befasste, klappte auch alles im XLights.
Ich will es nicht ausprobieren, aber man könnte einen Pixlite konfigurieren und anschliessent noch einen Controller einbinden, der sich alles automatisch konfiguriert und auch im Xlights die automatische Erkennung unterstützt. Dann würde man es sehen.

ich hab nichts anderes geschrieben nur das man den selben Controller nicht nur als 1 Objekt mit 96 Universen angeben muss und dann auch alle pixel verbauen muss damit man auf den nächsten Ausgang kommt.. außer man rechnet fleißig mit und schreibt die Channelnummern manuell rein.

Deswegen ist es besser den Controller mit jeden Ausgang einzeln anzulegen damit man hier sehr gut und einfach patchen kann sowie wird alles automatisch weitergerechnet

 

Ich habs jetzt erst begriffen...
Boah, da wäre ich aber mit meinen 4 Pixlite 16 aufgeschmissen, wenn jeder Anschluß einen quasi-Controller darstellt.

Warum so kompliziert? Ich adressiere einfach jedes erste Objekt des Anschlusses direkt/absolut mit der Channelnummer und die folgenden Objekte dann bezogen auf das vorige. Somit ists egal ob man den Anschluß von der Anzahl der LEDs her ausreizt und jeder Anschluß (Ausser beim Megatree oder der Matrix) hat konigurationsmäßig einfach 1020 LEDs. Damit bin ich auch schnell variabel, falls ich Objekte nicht verwende, da bei mir Lightshows variabel sind.

Aber wenn du jedem Port einen quasi-Controller erzeugst, wie machst Du es dann mit einem Megatree oder einer Matrix? Das klappt ja nicht mit einem Anschluß. Ich brauche beim Tree mit 32 Strägen und 6Strängen in Reihe*150LEDs je Strang ja schon 6 Anschlüsse (je 900 LEDs)und beim erweiterten Tree mit 64 Strängen dann 11 Anschlüsse? Kann man da auch Controllerübergreifend konfigurieren? Das wäre ja gut. Muss ich mal gucken. Ein Tree mit mehr als den 16320 LEDs äre schon irgendwie geil.

 

Leider macht mir das böse "C" dieses Jahr wieder einen Strich durch die Rechnung und die ca 14000 LEDs bleiben inaktiv.

12