Forum

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Neuling braucht Hilfe

Hallo zusammen,

Wie schon erwähnt, bin ich komplett neu in dem Thema.

Habe jetzt schon viel gelesen und gestöbert. Leider ist das eine Flut an Erklärungen und Projekten.

 

Ich hab jetzt viel über den D1 Mini Controller + xLights Software (auch was von ESPixelStick habe ich gelesen doch hier hab ich das nicht recht verstanden), oder von xLights + WLed + D1 Mini.

 

Ich würde gerne für den anfang ein Pixel Tree machen mit Stern oben und 2,5m Höhe.

 

Könnte mir jemand helfen hier licht in mekne Dunkelheit zu bringen?

 

Grüße Mike

DerWaldFried hat auf diesen Beitrag reagiert.
DerWaldFried

Moin Mike,

 

ja du hast recht, man muss viel lesen und ein bisschen Geduld mitbringen, bis der "Aha" Effekt kommt 😉

Ich probiere dir meine Erfahrung zu schilden, da ich auch mit Bäumen angefangen habe.

 

Um den ganzen Spaß zu betreiben, benötigst du folgendes:

-Pixel, 5V oder 12V (glaube die am bekanntesten sind WS2811)

-Einen Controller wie ESPixelStick, Teensy (+ OctoWS2811 LED Adapter) oder andere

-Netzteil (e), hängt von der Anzahl der Pixel ab

-Etwas Kabel für Strom und ggf. Data Leitung

-Klemmen wie etwa Wago Klemmen (für den Anfang)

-Eine Sequencer Software wie xLights oder Vixen Lights (diese beiden sind kostenlos)

 

Ich glaube das ist so die Basis, nach oben sind keine Grenzen gesetzt 😀

Da ich meine Erfahrungen mit dem Teensy Controller gemacht habe, kenne ich ESPixelStick nicht. Genauso ist es mit Vixen Lights, habe damit angefangen und bin absolut zufrieden.

Der Teensy 3,2 kann theoretisch bis zu 8000 Pixel steuern und ist eine gute, kostengünstige Variante. Denke mal, viele hier im Forum haben mit diesem Controller angefangen und sind dann später auf Profi Controller umgestiegen.

 

Ich kann nur diesen Blog empfehlen, dort hat Heinz alles perfekt beschrieben, um sich ein gutes Bild von dem Projekt zu machen.

https://www.technikfreak.ch/2014/01/05/projekt-12014-weihnachtsbeleuchtung-2014/

(Insgesamt 9 Teile )

Und:

https://www.technikfreak.ch/2015/09/26/digitale-weihnachtsbeleuchtung-selbst-gebaut-teil-1/

(3 Teile)

Nach dem Stoff hast du sicher die eine oder andere Frage beantwortet bekommen, aber auch wieder neue dazu gewonnen 😀

Bei Fragen, weiter fragen

 

Grüße

Gregor

 

 

DerWaldFried und Mike haben auf diesen Beitrag reagiert.
DerWaldFriedMike

Hallo Gregor,

Danke für deine Hilfe! Habe das Projekt aus deinen Links noch nicht ganz gelesen. Wenn ich das richtig verstehe, kann ich mit dem Teensy 3.2 und dem OctoWS2811 Shield ein komplettes Display steuern it bis zu 8000 einzel LEDs (bei RGB sind das dann 1/3 wegen den 3 Farben, oder sind hier 8000 Pixel RGB LED gemeint? Heisst ich würde alle Strings oder Strips mit Data Kabel an den Teensy anschliessen und sonst nur noch die Netzteile direkt an die Strings/Strips?

 

Beispiel für mein Verständnis, wenn ich jetzt ein 10m Stripe am Stück habe. Kann ich mit der Software Vixen von dem 1. Linken und von dem 1. Rechten Led ein lauflicht zur mitte programmieren, das passiert dann alles in Vixen oder?

 

Denke werde sicher noch mehr Fragen haben wenn ich fertig gelesen habe. 🙂

 

Grüße Mike

Moin Mike,

8000 Pixel sind auch 8000 LEDs. Da jeder Pixel 3 Kanäle hat (RGB) sind das 24.000 Kanäle. Das ist wichtig für die spätere Konfiguration im Sequencer.

Der Teensy hat 2 LAN Ports und je Port 4 Kanäle. Diese können je Kanal bis max. 1000 Pixel steuern. Pro Kanal hast du am LAN Kabel je ein Data und ein V- Paar. Heinz hat das super beschrieben.

In deinem Beispiel müsstest du bei deinem 10m Stripe / Pixel zählen und die Anzahl in Vixen eingeben und am Controller patchen. Danach kannst du in Vixen auf diesem Element so ziemlich laufen lassen, was du möchtest. Hier sind keine Grenzen gesetzt 😀

Grüße

Gregor

 

Mike hat auf diesen Beitrag reagiert.
Mike

am besten den Blog vom Heinz komplett anschauen und lesen und dann erst anfangen den dort wird sehr viel sehr gut erklärt bzw auch mit Bildern gezeigt!

 

wenn es dann um die Verkabelung der DC-Leitungen geht-> je kürzer desto besser denn je weiter die Strecke desto größer muss der Querschnitt des Kabels sein! Und nur weil das Licht am ende leuchtet heisst das nicht das das Kabel auch richtig abgesichert ist, wenn der Querschnitt zu klein ist und die Leitung zu lange kann ein Kurzschluss wie ein starker verbraucher sein(vielleicht auch sicherung zu groß)..... bis die Leitung abbrennt, also wirklich die Arbeit/Zeit nehmen und mit fertige Online-Tools den Querschnitt ausrechnen!

 

 

 

 

 

DerWaldFried und Mike haben auf diesen Beitrag reagiert.
DerWaldFriedMike